„auto emoción“, die ansteckt


Beim Fahrzeugkauf zählen nicht nur Design und Technik, sondern auch die Marke und ihr Image. Entsprechend wichtig ist heute das „Branding“ in der Automobilindustrie. SEAT positioniert sich als junge, emotionale spanische Marke – Attribute, die der Club SEAT hautnah erlebbar macht.

Bühne frei für neue Stars – Mitglieder des Club SEAT saßen bei der Präsentation der neuen spritsparenden SEAT ECOMOTIVE-Modelle im spanischen Valencia in der ersten Reihe. (Foto)

BÜHNE FREI FÜR NEUE STARS – Mitglieder des Club SEAT saßen bei der Präsentation der neuen spritsparenden SEAT ECOMOTIVE-Modelle im spanischen Valencia in der ersten Reihe.

„In Renngeschwindigkeit zu fahren, ist schon ein ganz besonderes Erlebnis.“ Michaela Oberkoxholt, Club SEAT Gewinnerin (Zitat)

Michaela Oberkoxholt muss tief durchatmen, als sie nach der rasanten Fahrt aus dem Wagen steigt. „Ich liebe es, schnell unterwegs zu sein – aber in Renngeschwindigkeit über den Hockenheimring zu fahren, das ist schon ein ganz besonderes Erlebnis.“ Die zwei Runden Renntaxi mit Profifahrer Fredy Barth waren für die kaufmännische Angestellte aus Göppingen der absolute Höhepunkt am letzten Renntag des SEAT Leon Supercopa.

Michaela Oberkoxholt, Club SEAT Gewinnerin mit Profifahrer Fredy Barth am letzten Renntag des SEAT Leon Supercopa. (Foto)

Das Wochenende als VIP beim Markenpokal am Hockenheimring hatte Michaela Oberkoxholt bei einem Gewinnspiel des Club SEAT, des Online-Clubs der spanischen Automarke, gewonnen. „Ich konnte in der Boxengasse hautnah dabei sein, zusammen mit Promis wie Niki Lauda und Boris Becker“, schwärmt die 48-Jährige. Schnelle Autos mit entsprechender Optik sind ihre Passion, hier kam sie voll auf ihre Kosten.

Mit ihrer Leidenschaft für schöne, schnelle Autos ist Oberkoxholt bei der passenden Marke gelandet. „SEAT ist designorientiert, sportlich und jung“, sagt James Muir, seit September 2009 Vorstandsvorsitzender bei dem spanischen Autobauer. Das Ziel des gebürtigen Walisers ist, das Profil von SEAT zu schärfen und die Marke noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu heben. „SEAT steht für ‚auto emoción‘ und ergänzt mit seinem unverwechselbaren Profil – speziell im Mittelklasse- und Kleinwagensegment – das Markenportfolio des Volkswagen Konzerns ideal“, so Muir.

IMAGE ENTSCHEIDET MIT BEIM FAHRZEUGKAUF

James Muir, Vorstandsvorsitzender bei SEAT (Foto)

Dass Muirs Augenmerk dem Image von SEAT gilt, hat gute Gründe. „Der Fahrzeugkauf ist eine hochemotionale Sache. Die Kunden kaufen in erster Linie Marken, keine Autos“, erklärt Franz-Rudolf Esch, Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung an der Universität Gießen. Der eigene Wagen und die Entscheidung für eine bestimmte Marke seien für viele Fahrer ein Weg, um ihre Persönlichkeit auszudrücken. Bekanntheit und Image würden deshalb schon lange vor dem Kauf bestimmen, welche Marken für den Kunden überhaupt infrage kommen. „Wenn der Kunde zur Probefahrt im Auto sitzt, ist er schon geprägt“, erläutert Esch. Für den Aufbau einer starken Marke seien ein klar definiertes Markenversprechen und eine kontinuierliche Markenpolitik entscheidend. „Es lässt sich klar belegen, dass Veränderungen bei der Markenstärke – mit einer zeitlichen Verzögerung – die Verkäufe beeinflussen“, argumentiert Esch.

„SEAT ist designorientiert, sportlich und jung.“ James Muir, Vorstandsvorsitzender SEAT (Zitat)

Ein wichtiges Mittel, um die SEAT Markenwerte zu transportieren, ist der im Jahr 2008 ins Leben gerufene Club SEAT, der heute das zentrale Kundenbindungsinstrument ist. „Der Club zählt inzwischen mehr als 230.000 Mitglieder in zwölf Ländern“, weiß Rodrigo Bruecher Bravo, bei SEAT zuständig für Customer Relationship Management und New Media. Im Unterschied zu anderen Kundenclubs ist der Club SEAT eine reine Online-Plattform. „Die Zielgruppe von SEAT ist zu 70 Prozent männlich und mit durchschnittlich 34 Jahren relativ jung. Damit ist sie für eine Ansprache per Internet prädestiniert“, erklärt Bruecher Bravo.

Nach oben
Deutsch | English
Seitenfunktionen
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.