Kapitalflussrechnung

des Volkswagen Konzerns
vom 1. Januar bis 31. Dezember 2009

  Download

 

 

 

 

 

Mio. €

 

2009

 

2008²

1

Saldiert mit Zuschreibungen.

2

Das Vorjahr wurde angepasst.

Zahlungsmittel Anfangsbestand (ohne Termingeldanlagen)

 

9.443

 

9.914

Ergebnis vor Steuern

 

1.261

 

6.608

Ertragsteuerzahlungen

 

–529

 

–2.075

Abschreibungen auf Sachanlagen, Immaterielle Vermögenswerte und Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien¹

 

5.028

 

5.198

Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungskosten¹

 

1.586

 

1.392

Abschreibungen auf Beteiligungen¹

 

16

 

32

Abschreibungen auf Vermietete Vermögenswerte¹

 

2.247

 

1.816

Ergebnis aus dem Abgang von Anlagegegenständen

 

–547

 

37

Ergebnis aus der at Equity Bewertung

 

–298

 

–219

Sonstige zahlungsunwirksame Aufwendungen/Erträge

 

727

 

765

Veränderung der Vorräte

 

4.155

 

–3.056

Veränderung der Forderungen (ohne Finanzdienstleistungsbereich)

 

465

 

–1.333

Veränderung der Verbindlichkeiten (ohne Finanzschulden)

 

260

 

815

Veränderung der Rückstellungen

 

1.660

 

509

Veränderung der Vermieteten Vermögenswerte

 

–2.571

 

–2.734

Veränderung der Forderungen aus Finanzdienstleistungen

 

–719

 

–5.053

Cash-flow laufendes Geschäft

 

12.741

 

2.702

Investitionen in Sachanlagen, Immaterielle Vermögenswerte und Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien

 

–5.963

 

–6.896

Zugänge aktivierter Entwicklungskosten

 

–1.948

 

–2.216

Erwerb von Beteiligungen

 

–3.989

 

–2.597

Veräußerung von Beteiligungen

 

1.320

 

1

Erlöse aus dem Abgang von Sachanlagen, Immateriellen Vermögenswerten und Als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien

 

153

 

95

Veränderung der Geldanlagen in Wertpapieren

 

989

 

2.041

Veränderung der Darlehen und Termingeldanlagen

 

–236

 

–1.611

Investitionstätigkeit

 

–9.675

 

–11.183

Kapitaleinzahlungen

 

4

 

218

Dividendenzahlung

 

–874

 

–722

Kapitaltransaktionen mit Minderheiten

 

–392

 

–362

Sonstige Veränderungen

 

23

 

–3

Aufnahme von Anleihen

 

15.593

 

7.671

Tilgung von Anleihen

 

–10.202

 

–8.470

Veränderung der übrigen Finanzschulden

 

1.405

 

9.806

Leasingzahlungen

 

–23

 

–15

Finanzierungstätigkeit

 

5.536

 

8.123

Veränderung der Zahlungsmittel aus Wechselkursänderungen

 

190

 

–113

Veränderung der Zahlungsmittel

 

8.792

 

–471

Zahlungsmittel Endbestand (ohne Termingeldanlagen)

 

18.235

 

9.443

 

 

 

 

 

Zahlungsmittel Endbestand (ohne Termingeldanlagen)

 

18.235

 

9.443

Wertpapiere und Darlehen (mit Termingeldanlagen)

 

7.312

 

7.875

Brutto-Liquidität

 

25.547

 

17.318

Kreditstand

 

–77.599

 

–69.555

Netto-Liquidität

 

–52.052

 

–52.237

ERLÄUTERUNGEN ZUR NEBENSTEHENDEN KAPITALFLUSSRECHNUNG

Gemäß dem geänderten IAS 7 sind Cash-flows aus der Anschaffung und Herstellung von Vermögenswerten, die ausschließlich zur Weitervermietung und dem anschließenden Verkauf vorgesehen sind, genauso wie die Cash-flows aus deren Vermietung und Verkauf dem laufenden Geschäft zuzuordnen. Dementsprechend weisen wir ab dem Geschäftsjahr 2009 die Liquiditätsbewegungen, die aus der Veränderung der Vermieteten Vermögenswerte resultieren, im Cash-flow aus laufendem Geschäft aus (bisher: Ausweis in der Investitionstätigkeit). Korrespondierend dazu werden auch die Veränderungen der Forderungen aus Finanzdienstleistungen dem Cash-flow aus laufendem Geschäft zugeordnet. Dies führt zu einem einheitlichen Ausweis der Finanzierungs- und Leasingtransaktionen in der Konzern-Kapitalflussrechnung. Durch die verpflichtende Umgliederung der Zahlungsströme aus Vermieteten Vermögenswerten und der zusätzlichen Umgliederung der Veränderung der Forderungen aus Finanzdienstleistungen verminderte sich der Cash-flow aus laufendem Geschäft um 2.869 Mio. € bzw. 719 Mio. € (2008: Verminderung um 3.044 Mio. € bzw. 5.053 Mio. €). Gegenläufig veränderte sich der Cash-flow aus Investitionstätigkeit in beiden Perioden in gleicher Höhe.

Des Weiteren werden Transaktionsbewegungen aus Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien mit denen des Sachanlagevermögens und der Immateriellen Vermögenswerte zusammengefasst. Die Darstellung des Vorjahres wurde entsprechend angepasst.

Die Kapitalflussrechnung wird in Anhangangabe 31 erläutert.

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.