Weitere Erläuterungen zur Bilanz nach IFRS 7 (Finanzinstrumente)


  Download

BUCHWERT DER FINANZINSTRUMENTE
NACH BEWERTUNGSKATEGORIEN DES IAS 39

 

 

 

 

Mio. €

 

31.12.2009

 

31.12.2008

Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

 

574

 

878

Kredite und Forderungen

 

53.093

 

52.751

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte

 

24.414

 

13.450

Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Schulden

 

565

 

407

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Schulden

 

90.944

 

81.728

ÜBERLEITUNG DER BILANZPOSTEN ZU DEN KLASSEN DER FINANZINSTRUMENTE

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Überleitung der Bilanzposten zu den Klassen von Finanzinstrumenten, aufgeteilt nach den Buchwerten und Fair Values der Finanzinstrumente.

Der Fair Value von zu fortgeführten Anschaffungskosten bewerteten Finanzinstrumenten wie Forderungen und Verbindlichkeiten wird durch Abzinsung unter Berücksichtigung eines risikoadäquaten und laufzeitkongruenten Marktzinses ermittelt. Aus Wesentlichkeitsgründen wird der Fair Value für kurzfristige Bilanzposten dem Bilanzwert gleichgesetzt.

  Download

ÜBERLEITUNG DER BILANZPOSTEN ZU DEN KLASSEN DER FINANZINSTRUMENTE ZUM 31. DEZEMBER 2008

 

 

 

 

Zum Fair Value bewertet

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertet

 

Nicht im An- wendungs- bereich des IFRS 7

 

Übrige - kein Finanz- instru-ment

 

Bilanz- posten zum 31.12.2008

Mio. €

 

Buchwert

 

Buchwert

 

Fair Value

 

Buchwert

 

Buchwert

 

 

Langfristige Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

At Equity bewertete Anteile

 

 

 

 

6.373

 

 

6.373

Sonstige Beteiligungen

 

2

 

581

 

581

 

 

 

583

Forderungen aus Finanzdienstleistungen

 

 

31.855

 

32.366

 

 

 

31.855

Sonstige Forderungen und finanzielle Vermögenswerte

 

1.666

 

1.456

 

1.456

 

 

265

 

3.387

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzfristige Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

5.969

 

5.970

 

 

 

5.969

Forderungen aus Finanzdienstleistungen

 

 

27.035

 

27.035

 

 

 

27.035

Sonstige Forderungen und finanzielle Vermögenswerte

 

2.919

 

4.104

 

4.104

 

 

3.045

 

10.068

Wertpapiere

 

3.770

 

 

 

 

 

3.770

Zahlungsmittel

 

9.474

 

 

 

 

 

9.474

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Langfristige Schulden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzschulden

 

100

 

33.157

 

33.410

 

 

 

33.257

Sonstige Verbindlichkeiten

 

1.150

 

436

 

436

 

 

1.649

 

3.235

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzfristige Schulden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzschulden

 

 

36.123

 

36.123

 

 

 

36.123

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

 

 

9.676

 

9.676

 

 

 

9.676

Sonstige Verbindlichkeiten

 

1.189

 

2.544

 

2.544

 

 

4.812

 

8.545

  Download

ÜBERLEITUNG DER BILANZPOSTEN ZU DEN KLASSEN DER FINANZINSTRUMENTE ZUM 31. DEZEMBER 2009

 

 

 

 

Zum Fair Value bewertet

 

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertet

 

Nicht im An- wendungs- bereich des IFRS 7

 

Übrige - kein Finanz- instru-ment

 

Bilanz-
posten zum 31.12.2009

Mio. €

 

Buchwert

 

Buchwert

 

Fair Value

 

Buchwert

 

Buchwert

 

 

Langfristige Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

At Equity bewertete Anteile

 

 

 

 

10.385

 

 

10.385

Sonstige Beteiligungen

 

 

543

 

543

 

 

 

543

Forderungen aus Finanzdienstleistungen

 

 

33.174

 

33.264

 

 

 

33.174

Sonstige Forderungen und finanzielle Vermögenswerte

 

1.858

 

920

 

941

 

 

969

 

3.747

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzfristige Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

5.692

 

5.692

 

 

 

5.692

Forderungen aus Finanzdienstleistungen

 

 

27.403

 

27.403

 

 

 

27.403

Sonstige Forderungen und finanzielle Vermögenswerte

 

1.349

 

2.352

 

2.352

 

 

2.226

 

5.927

Wertpapiere

 

3.330

 

 

 

 

 

3.330

Zahlungsmittel

 

20.539

 

 

 

 

 

20.539

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Langfristige Schulden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzschulden

 

 

36.993

 

38.808

 

 

 

36.993

Sonstige Verbindlichkeiten

 

703

 

1.148

 

1.148

 

 

1.177

 

3.028

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzfristige Schulden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzschulden

 

 

40.606

 

40.606

 

 

 

40.606

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

 

 

10.225

 

10.225

 

 

 

10.225

Sonstige Verbindlichkeiten

 

718

 

2.178

 

2.178

 

 

5.340

 

8.237

  Download

ZUM FAIR VALUE BEWERTETE BILANZPOSTEN

 

 

 

 

 

 

Mio. €

 

31.12.2009

 

Stufe 1

 

Stufe 2

 

Stufe 3

Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate

 

3.205

 

 

3.007

 

198

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertpapiere

 

3.332

 

3.320

 

12

 

Zahlungsmittel

 

20.539

 

20.539

 

 

Zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

 

27.075

 

23.859

 

3.019

 

198

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgswirksam zum Fair Value bewertete finanzielle Schulden

 

 

 

 

 

 

 

 

Derivate

 

1.421

 

 

1.357

 

65

Zum Fair Value bewertete finanzielle Schulden

 

1.421

 

 

1.357

 

65

Die Zuordnung der Fair Values in die drei Stufen der Fair Value Hierarchie richtet sich nach der Verfügbarkeit beobachtbarer Marktpreise auf einem aktiven Markt. In Stufe 1 werden Fair Values von Finanzinstrumenten, zum Beispiel Zahlungsmittel oder Wertpapiere, gezeigt, für die ein Marktpreis direkt ermittelt werden kann. Fair Values in Stufe 2, beispielsweise bei Derivaten, werden auf Basis von Marktdaten wie Währungskursen oder Zinskurven gemäß marktbezogener Bewertungsverfahren ermittelt. Stufe 3 Fair Values errechnen sich über Bewertungsverfahren, bei denen nicht direkt auf dem aktiven Markt beobachtbare Faktoren einbezogen werden. Im Volkswagen Konzern sind der Stufe 3 im Wesentlichen langfristige Warentermingeschäfte zugeordnet, da für die Bewertung die am Markt vorhandenen Kurse extrapoliert werden müssen. Des Weiteren werden in der Stufe 3 Optionen auf Eigenkapitalinstrumente gezeigt.

  Download

ENTWICKLUNG DER ZUM FAIR VALUE BEWERTETEN BILANZPOSTEN BASIEREND AUF STUFE 3

 

 

 Mio. €

 

Zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

 

Zum Fair Value bewertete finanzielle Schulden

Stand am 01.01.2009

 

 

64

Gesamtergebnis

 

184

 

37

erfolgswirksam

 

42

 

5

erfolgsneutral

 

142

 

32

Zugänge (Zukäufe)

 

48

 

65

Umgliederung in Stufe 2

 

–34

 

–27

Stand am 31.12.2009

 

198

 

65

 

 

 

 

 

Erfolgswirksam erfasste Ergebnisse

 

42

 

5

Sonstiges betriebliches Ergebnis

 

 

davon entfallend auf zum Bilanzstichtag gehaltene Vermögenswerte / Schulden

 

 

Finanzergebnis

 

42

 

5

davon entfallend auf zum Bilanzstichtag gehaltene Vermögenswerte / Schulden

 

11

 

Die Umgliederungen aus Stufe 3 in Stufe 2 beinhalten Warentermingeschäfte, für die aufgrund der abnehmenden Restlaufzeit wieder beobachtbare Marktkurse zur Bewertung zur Verfügung stehen, so dass keine Extrapolation mehr notwendig ist.

Für den Fair Value der Warentermingeschäfte ist der Rohstoffpreis die wesentliche Risikovariable. Mittels Sensitivitätsanalyse wird der Effekt von Änderungen des Rohstoffpreises auf das Ergebnis und das Eigenkapital dargestellt.

Wenn die Rohstoffpreise der der Stufe 3 zugeordneten Warentermingeschäfte zum 31. Dezember 2009 um 10 % höher (niedriger) gewesen wären, wäre das Ergebnis um 3 Mio. € und das Eigenkapital um 54 Mio. € höher (niedriger) ausgefallen.

Die für die Bewertung der vom Unternehmen gehaltenen Optionen auf Eigenkapitalinstrumente maßgebliche Risikovariable ist der jeweilige Unternehmenswert. Mittels einer Sensitivitätsanalyse werden Effekte aus einer Änderung der Risikovariablen auf das Ergebnis dargestellt.

Wenn die unterstellten Unternehmenswerte um 10 % höher (niedriger) werden, würde das Ergebnis um 15 Mio. € höher (niedriger) ausfallen.

  Download

ENTWICKLUNG DER WERTBERICHTIGUNGEN AUS KREDITRISIKEN
AUF FINANZIELLE VERMÖGENSWERTE

 

 

Mio. €

 

Einzelwert- berichti- gungen

 

Portfolio-basierte Wertberich-tigungen

 

2009

 

Einzelwert- berichti-
gungen

 

Portfolio-basierte Wertberich-tigungen

 

2008

Stand 01.01.

 

1.155

 

619

 

1.774

 

991

 

563

 

1.554

Währungs- und sonstige Veränderungen

 

37

 

18

 

56

 

58

 

5

 

63

Zuführung

 

1.348

 

118

 

1.467

 

741

 

115

 

856

Inanspruchnahme

 

347

 

 

347

 

368

 

 

368

Auflösung

 

249

 

286

 

535

 

182

 

149

 

331

Umgliederung

 

–98

 

98

 

0

 

–85

 

85

 

0

Stand 31.12.

 

1.847

 

568

 

2.415

 

1.155

 

619

 

1.774

Die Wertberichtigungen betreffen im Wesentlichen die mit den Forderungen aus dem Finanzdienstleistungsgeschäft verbundenen Kreditrisiken.

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.