32.5. Methoden zur Überwachung der Effektivität der Sicherungsbeziehungen


Die Wirksamkeit der Sicherungsbeziehungen wird im Volkswagen Konzern prospektiv mit der Critical-Terms-Match-Methode sowie mit statistischen Methoden in Form einer Regressionsanalyse durchgeführt. Die retrospektive Betrachtung der Sicherungswirksamkeit erfolgt mittels eines Effektivitätstests in Form der Dollar-Offset-Methode oder in Form einer Regressionsanalyse.

Bei der Dollar-Offset-Methode werden die in Geldeinheiten ausgedrückten Wertänderungen des Grundgeschäftes mit den in Geldeinheiten ausgedrückten Wertänderungen des Sicherungsgeschäftes verglichen.

Bei Anwendung der Regressionsanalyse wird die Wertentwicklung des Grundgeschäftes als unabhängige, die des Sicherungsgeschäftes als abhängige Größe dargestellt. Die Klassifizierung als wirksame Sicherungsbeziehung erfolgt bei hinreichenden Bestimmtheitsmaßen und Steigungsfaktoren.

  Download

NOMINALVOLUMEN DER DERIVATIVEN FINANZINSTRUMENTE

 

 

 

 

 

 

Restlaufzeit

 

Nominal- volumen Gesamt

 

Nominal- volumen Gesamt

Mio. €

 

bis 1 Jahr

 

1 - 5 Jahre

 

über 5 Jahre

 

31.12.2009

 

31.12.2008

Nominalvolumen der Sicherungsinstrumente für Cash-flow-Hedges:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zinsswaps

 

3.848

 

6.297

 

875

 

11.020

 

15.321

Devisenterminkontrakte

 

13.199

 

7.410

 

72

 

20.681

 

19.800

Devisenoptionskontrakte

 

374

 

3.310

 

 

3.685

 

14.856

Währungsswaps

 

1.508

 

36

 

 

1.543

 

1.672

Zins-/Währungsswaps

 

193

 

2.297

 

143

 

2.633

 

Warenterminkontrakte

 

272

 

649

 

72

 

994

 

697

Nominalvolumen übrige Derivate:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zinsswaps

 

14.496

 

25.636

 

689

 

40.820

 

42.300

Zinsoptionskontrakte

 

93

 

102

 

67

 

262

 

Devisenterminkontrakte

 

1.077

 

237

 

 

1.314

 

5.238

Währungsswaps

 

4.529

 

1.154

 

 

5.683

 

4.802

Zins-/Währungsswaps

 

706

 

2.406

 

 

3.112

 

1.458

Warenterminkontrakte

 

198

 

176

 

 

373

 

431

Zusätzlich zu den Derivaten, die zur Devisen-, Zins- und Preissicherung eingesetzt werden, bestanden am Bilanzstichtag Optionen auf Eigenkapitalinstrumente mit einem Nominalvolumen von 11,1 Mrd. €, deren Restlaufzeit über ein Jahr beträgt.

Die Realisierung der Grundgeschäfte der Cash-flow-Hedges wird korrespondierend zu den in der Tabelle ausgewiesenen Laufzeitbändern der Sicherungsgeschäfte erwartet.

Marktwerte der Derivat-Volumina ermitteln wir anhand der Marktdaten des Bilanzstichtags sowie geeigneter Bewertungsmethoden. Folgende Zinsstrukturen wurden der Ermittlung zugrunde gelegt:

  Download

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

in %

 

EUR

 

USD

 

GBP

 

MXN

 

RUB

 

SEK

 

CZK

 

CHF

 

JPY

Zins für sechs Monate

 

0,994

 

0,430

 

0,839

 

4,840

 

7,460

 

0,698

 

1,820

 

0,338

 

0,480

Zins für ein Jahr

 

1,248

 

0,984

 

1,248

 

5,060

 

7,360

 

1,005

 

2,130

 

0,638

 

0,694

Zins für fünf Jahre

 

2,805

 

2,929

 

3,390

 

7,239

 

7,950

 

2,850

 

2,990

 

1,710

 

0,696

Zins für zehn Jahre

 

3,598

 

3,918

 

4,088

 

7,965

 

8,200

 

3,583

 

3,520

 

2,500

 

1,408

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.