Volkswagen Finanzdienstleistungen


Flexible Mobilitätspakete und Internationalisierung als Wachstumsmotoren

Die innovativen Produkte von Volkswagen Finanzdienstleistungen sicherten auch in schwierigen Zeiten das Wachstum entlang der automobilen Wertschöpfungskette. Sie kommen dem Wunsch der Kunden nach sorgenfreier Mobilität nach – und das nicht nur in Deutschland.

Volkswagen Finanzdienstleistungen (Logo)

STRUKTUR DES BEREICHS VOLKSWAGEN FINANZDIENSTLEISTUNGEN

Das Geschäft von Volkswagen Finanzdienstleistungen umfasst die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagementgeschäft. Die Volkswagen Financial Services AG koordiniert die weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten des Volkswagen Konzerns – ausgenommen die der Marke Scania. Die Volkswagen Bank GmbH und die Volkswagen Leasing GmbH zählen zu den wesentlichen Gesellschaften in Europa; in Nordamerika ist dies die VW CREDIT, INC.

GESCHÄFTSVERLAUF

Dem angespannten Marktumfeld trat Volkswagen Finanzdienstleistungen im Geschäftsjahr 2009 mit weiteren Produktinnovationen entgegen und leistete damit einen positiven Beitrag zur Absatzsituation des Konzerns. Die erfolgreichen Mobilitätspakete der Volkswagen Bank GmbH waren dabei erneut der Schlüssel zum Erfolg und wurden auf andere Konzernmarken ausgeweitet. Die neueste Innovation ist der Kreditschutzbrief der Volkswagen Bank GmbH. Er ermöglicht eine Absicherung der Finanzierungsrate sowie des Kfz-Versicherungs- und Garantieversicherungsbeitrags für Privat- und Firmenkunden, zum Beispiel bei plötzlicher Arbeitsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten gewährleistet er die individuelle Mobilität des Kunden durch finanzielle Sicherheit. In Deutschland wurden rund 45 % der ausgelieferten Fahrzeuge des Konzerns über die Volkswagen Bank GmbH finanziert oder über die Volkswagen Leasing GmbH geleast. Die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH stattete rund 19 % der ausgelieferten Konzernfahrzeuge im Einzelkundengeschäft mit einer Kfz-Versicherung aus.

Ihren Internationalisierungskurs hat die Volkswagen Financial Services AG 2009 konsequent weiterverfolgt. Seit Januar 2009 werden Finanzdienstleistungen über die 100-prozentige Tochtergesellschaft VOLKSWAGEN FINANCE PRIVATE LIMITED mit Sitz in Mumbai auch in Indien angeboten. In Norwegen hat Ende 2009 ein Joint Venture mit dem norwegischen Importeur seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. Angeboten werden Finanzierungen, Leasing und Versicherungen für Fahrzeuge der Marken Volkswagen Pkw, Audi, Škoda sowie Volkswagen Nutzfahrzeuge im Privat- und Firmenkundenbereich.

Auch im Jahr 2009 erhielten die Volkswagen Finanzdienstleistungen renommierte Auszeichnungen. Im März wurde die Volkswagen Bank GmbH zum dritten Mal in Folge von den Lesern des Fachmagazins „auto, motor und sport“ zur „Best Brand“ der Kategorie „Pkw-Banken“ gewählt. Des Weiteren bekam die Volkswagen Leasing GmbH zum vierten Mal in Folge den Flotten-Award der Fachzeitschrift „Autoflotte“ in der Kategorie „Leasing- und Fuhrparkmanagement“.

Die Rating-Agentur Standard & Poor’s hat ihre Bonitätseinschätzung für die Volkswagen Financial Services AG und die Volkswagen Bank GmbH aktualisiert. In einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld bestätigte sie die kurz- und langfristigen Ratings für die Volkswagen Financial Services AG; der Ausblick wurde von „stabil“ auf „negativ“ gesetzt. Die Ratings der Volkswagen Bank GmbH wurden jeweils um eine Stufe gesenkt, der Ausblick ist ebenfalls „negativ“. Damit liegt die Volkswagen Bank GmbH nun auf der gleichen Rating-Stufe wie die Volkswagen AG und die Volkswagen Financial Services AG. Auch Moody’s Investors Service hat nach neuen Bonitätseinschätzungen die kurz- und langfristigen Ratings für die Volkswagen Financial Services AG bestätigt; der Ausblick wurde auf „stabil“ gesenkt. Das kurz- und langfristige Rating der Volkswagen Bank GmbH wird derzeit im Hinblick auf eine mögliche Herabstufung beobachtet.

Im Geschäftsjahr 2009 wurden im Finanzierungs-, Leasing und Service/Versicherungsgeschäft 3,2 Mio. neue Verträge abgeschlossen; das waren 9,1 % mehr als im Vorjahr. Im Bereich Kundenfinanzierung/Leasing erhöhte sich der Vertragsbestand zum 31. Dezember 2009 um 8,7 % auf 5,1 Mio. Verträge. Im Bereich Service/Versicherungen nahm der Bestand im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 9,4 % auf insgesamt 2,1 Mio. Kontrakte zu. Bei unveränderten Vergabegrundsätzen belief sich der Anteil der finanzierten oder geleasten Fahrzeuge am gesamten Auslieferungsvolumen des Konzerns auf 32,9 (32,5) %. Im Geschäftsjahr 2009 entwickelte sich das Direktbankgeschäft der Volkswagen Bank GmbH weiter positiv. Am 31. Dezember 2009 betreute die Volkswagen Bank direct 1.353.073 Konten; das waren 10,3 % mehr als im Vorjahr.

Der Vertragsbestand im Flottenmanagementgeschäft unserer Joint-Venture-Gesellschaft LeasePlan belief sich am 31. Dezember 2009 auf 1,3 Mio. Fahrzeuge; er war damit um 5,9 % niedriger als ein Jahr zuvor.

UMSATZ UND ERGEBNIS

Im Berichtsjahr erwirtschaftete Volkswagen Finanzdienstleistungen Umsatzerlöse in Höhe von 11,7 Mrd. €; das entsprach einem Anstieg um 6,7 % im Vergleich zum Vorjahr. Aufgrund höherer Risikokosten infolge der Finanzmarktkrise und des Entfalls von Einmaleffekten erreichte das Operative Ergebnis mit 606 (893) Mio. € jedoch nicht das Niveau des Vorjahres.

  Download

VOLKSWAGEN FINANZDIENSTLEISTUNGEN

 

 

 

 

2009

 

2008

 

%

1

Vorjahreswerte angepasst.

2

Ohne Rückstellungen und latente Steuern.

3

Ergebnis vor Steuern in Prozent des durchschnittlichen Eigenkapitals.

4

Schulden zu Eigenkapital.

Vertragsbestand1

 

Tsd. Stück

 

7.223

 

6.631

 

+8,9

Kundenfinanzierung

 

 

 

3.567

 

3.163

 

+12,8

Leasing

 

 

 

1.508

 

1.505

 

+0,2

Service/Versicherung

 

 

 

2.148

 

1.964

 

+9,4

Forderungen aus

 

Mio. €

 

 

 

 

 

 

Kundenfinanzierung

 

 

 

33.823

 

29.251

 

+15,6

Händlerfinanzierung1

 

 

 

9.639

 

11.055

 

–12,8

Leasingverträgen

 

 

 

14.069

 

15.064

 

–6,6

Direktbankeinlagen

 

Mio. €

 

18.309

 

12.835

 

+42,7

Bilanzsumme

 

Mio. €

 

76.431

 

74.690

 

+2,3

Eigenkapital

 

Mio. €

 

7.748

 

7.991

 

–3,0

Schulden2

 

Mio. €

 

66.180

 

63.380

 

+4,4

Eigenkapitalquote

 

%

 

10,1

 

10,7

 

 

Eigenkapitalrendite vor Steuern3

 

%

 

8,5

 

12,1

 

 

Leverage4

 

 

 

8,5

 

7,9

 

 

Operatives Ergebnis

 

Mio. €

 

606

 

893

 

–32,1

Ergebnis vor Steuern

 

Mio. €

 

673

 

919

 

–26,8

Mitarbeiter am 31.12.

 

 

 

7.717

 

7.587

 

+1,7

WEITERE INFORMATIONEN
www.vwfsag.de

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.