Investor-Relations-Aktivitäten


Im Jahr 2009 hat das Volkswagen Investor-Relations-Team Analysten und Investoren an allen wichtigen Finanzstandorten der Welt zeitnah und umfassend über die Geschäftsentwicklung des Volkswagen Konzerns und der einzelnen Marken informiert. Dazu hat das Team weltweit insgesamt mehr als 400 Roadshows, Konferenzen, Präsentationen und Einzelgespräche organisiert und durchgeführt. Die Quartalsergebnisse wurden im Rahmen von fest terminierten Telefonkonferenzen erläutert, die auch im Internet übertragen wurden. Einzelne Veranstaltungen fanden außerdem in Zusammenarbeit mit dem Bereich Konzern-Treasury statt.

Auch auf zahlreichen Veranstaltungen, die speziell für unsere privaten Aktionäre – häufig zusammen mit Aktionärsschutzvereinigungen – organisiert wurden, stellte sich das Team den Fragen der Anleger zu Themen rund um den Volkswagen Konzern und die Volkswagen Aktien. Die hohe Qualität und Relevanz unserer Investor-Relations-Aktivitäten wurde durch mehrere im Jahr 2009 erhaltene Auszeichnungen unterstrichen.

Alle Präsentationen im Rahmen von Veranstaltungen wurden zeitnah im Internet auf unserer Website unter www.volkswagenag.com/ir veröffentlicht.

Im Vergleich zum Jahr 2008 nahm die Zahl der Besuche auf der Investor-Relations-Website im Berichtsjahr weiter zu. Die meisten Besuche verzeichnete die Investor-Relations-Rubrik im Dezember mit 453.000 Aufrufen; die durchschnittliche Besuchsdauer betrug 45 Minuten. Insgesamt wurden im Jahr 2009 die Investor-Relations-Seiten mehr als 1,7 Millionen Mal besucht. Dies belegt die weiter zunehmende Bedeutung von Online-Medien bei der Information von Anlegern.

HIGHLIGHTS IM INVESTOR-RELATIONS-KALENDER

Im Vorfeld der Jahrespressekonferenz und Investorenkonferenz konnten sich Analysten, Investoren und Vertreter von Banken am 11. März 2009 einen Einblick in Neuentwicklungen des Volkswagen Konzerns verschaffen: Auf der Teststrecke im niedersächsischen Ehra-Lessien standen 24 Fahrzeugmodelle des Volkswagen Konzerns zu individuellen Testfahrten bereit. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf zukunftsweisenden, verbrauchsarmen Modellen. Dr. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw, referierte über die Zukunft von Antriebstechnologien. Den Bogen zum Thema Finanzen schlugen die Vorstandsmitglieder Frank Witter und Frank Fiedler von der Volkswagen Financial Services AG mit ihrem Vortrag über die Bedeutung der Finanzdienstleistungen für das Automobilgeschäft.

Am 12. März 2009 wurden unsere Investoren und Analysten anlässlich der jährlichen Investorenkonferenz in der Autostadt in Wolfsburg umfassend über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2008 und die weitere Marktentwicklung informiert.

Die German Corporate Conference der Deutschen Bank am 24. Juni 2009 in Frankfurt am Main bot dem Volkswagen Konzern die Gelegenheit, seine strategischen Ziele für profitables Wachstum auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld vorzustellen. Themen waren unter anderem die Bedeutung der „Emerging Markets“ als Produktionsstandorte und Absatzmärkte, der Trend zu Fahrzeugen aus kleineren Segmenten sowie Nachhaltigkeit mit den Schwerpunkten alternative Kraftstoff- und Motortechnologien.

Im Mittelpunkt der Kommunikation des Jahres 2009 stand der Weg von Volkswagen und Porsche hin zu einem integrierten Automobilkonzern. Eine Telefonkonferenz am 14. August mit Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch war der Auftakt für eine umfassende Erläuterung des Konzepts zum Zusammengehen der beiden Unternehmen.

Ein weiteres herausragendes Ereignis des abgelaufenen Geschäftsjahres war die Volkswagen Group Night „Via Vision – Wege in die Zukunft“ im Vorfeld der 63. Internationalen Automobilausstellung am 14. September 2009 in Frankfurt am Main. Rund 2.000 nationale und internationale Medienvertreter, Analysten und Investoren erlebten bei dieser Veranstaltung eine einzigartige Premierenvielfalt. „Ein erfolgreicher Konzern gibt Antworten auf alle Fragen der Mobilität“ lautete das Motto des Abends, bei dem die Vorstandschefs der neun Marken ihre neuesten Modelle und Zukunftstechnologien präsentierten. Der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Martin Winterkorn machte in seiner Ansprache deutlich, dass der Volkswagen Konzern es besser als jeder andere Automobilhersteller verstehe, die Wünsche der Autofahrer heute und in Zukunft zu erfüllen. Er betonte, dass die Zukunft der nachhaltigen, emissionsarmen Mobilität gehöre.

Auch im Jahr 2010 wird ein Schwerpunkt der Investor-Relations-Aktivitäten auf Strategie- und Produktpräsentationen unter Beteiligung des Vorstands und des Managements des Volkswagen Konzerns liegen. Besondere Relevanz kommt dabei der Vorbereitung und Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung bei der Volkswagen AG zu. Darüber hinaus werden auch die weiteren Fortschritte bei der Schaffung eines integrierten Automobilkonzerns mit Porsche ihren Platz in der Kommunikation des Jahres 2010 haben.

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.