Devisen-, Zins- und Rohstoffmärkte


WECHSELKURSENTWICKLUNG

Das Geschäftsjahr 2009 war von der Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung in Europa und den USA geprägt. Der Euro konnte gegenüber dem US-Dollar im Jahresverlauf deutlich an Wert gewinnen. Auch gegenüber anderen für Volkswagen wichtigen Währungen verbuchte der Euro Kursgewinne. Für das Jahr 2010 muss mit einer anhaltenden Volatilität der Wechselkursverhältnisse gerechnet werden.

ZINSENTWICKLUNG

Für das Jahr 2010 rechnen wir in den USA und Europa mit weiterhin niedrigen Zinsen im kurzfristigen Bereich. Im Jahresverlauf gehen wir in diesen Regionen von einem Anstieg der langfristigen Zinsen und einer deutlich steileren Zinskurve aus.

ENTWICKLUNG DER ROHSTOFFPREISE

Der im vorigen Geschäftsbericht prognostizierte Preisanstieg für börsennotierte Rohstoffe ist in der zweiten Jahreshälfte 2009 eingetreten. Aufgrund erheblicher Unsicherheiten über die weitere Entwicklung des Zinsszenarios muss bei den Preisen gehandelter Rohstoffe mit einer unverändert hohen Preisvolatilität gerechnet werden.

Nach oben
Deutsch | English
Seitenfunktionen
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.