Zukünftige rechtliche Unternehmensstruktur


Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat im Jahr 2009 die Pläne des Vorstands gebilligt, einen integrierten Automobilkonzern mit Porsche unter der Führung von Volkswagen zu schaffen. In einer mehrstufigen Transaktionsstruktur beteiligt sich Volkswagen an der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Im ersten Schritt hat Volkswagen dazu im Dezember 2009 über die Porsche Zwischenholding GmbH, Stuttgart, 49,9 % der Anteile an der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG erworben. Als weiteres Element der Transaktionsstruktur ist vorgesehen, das operative Vertriebsgeschäft der Porsche Gesellschaft m.b.H., Salzburg, einschließlich damit zusammenhängender Dienstleistungen der Porsche Holding Gesellschaft m.b.H., Salzburg, in die Porsche Automotive Gesellschaft m.b.H. auszugliedern und die Anteile an dieser Gesellschaft anschließend im Rahmen einer Put Option auf eine österreichische Tochter der Volkswagen AG zu übertragen. Im Laufe des Jahres 2011 sollen anschließend die Volkswagen AG und die Porsche Automobil Holding SE verschmolzen werden. Dies würde die vorherige Zustimmung der Hauptversammlungen beider Unternehmen erfordern. Die Bildung eines integrierten Konzerns mit zehn starken Marken, der hohes Wachstums-, Ertrags- und Synergiepotenzial besitzt und gleichzeitig Beschäftigungssicherung bietet, folgt einer überzeugenden industriellen Logik.

Die Volkswagen AG und die Suzuki Motor Corporation haben am 9. Dezember 2009 eine langfristige strategische Partnerschaft vereinbart. Synergien sollen dabei unter anderem beim Ausbau der Präsenz auf den dynamischen automobilen Wachstumsmärkten sowie bei der Entwicklung und Produktion von innovativen und umweltfreundlichen Kleinwagen entstehen. Am 15. Januar hat Volkswagen als Basis für die Zusammenarbeit 19,9 % der Suzuki Aktien erworben. Suzuki beabsichtigt, im Gegenzug die Hälfte des erhaltenen Kaufpreises in Volkswagen Aktien zu investieren.

Die neu gegründete Volkswagen Osnabrück GmbH, eine unmittelbare Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, wird von der Wilhelm Karmann GmbH & Co KG Maschinen und Anlagen erwerben und ab 2011 ein neues Fahrzeugprojekt starten.

Nach oben
Deutsch | English
Seitenfunktionen
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.