Wertschöpfungsrechnung


Die Wertschöpfungsrechnung stellt den im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschafteten Wertzuwachs als Beitrag des Unternehmens zum Sozialprodukt des jeweiligen Landes sowie seine Verteilung dar. Im Jahr 2009 war der Wertzuwachs des Volkswagen Konzerns um 18,0 % niedriger als im Jahr 2008. Ab dem Geschäftsjahr 2009 werden die Mitarbeiter, die sich in der passiven Phase der Altersteilzeit befinden, nicht mehr in die Ermittlung der Wertschöpfung je Mitarbeiter einbezogen. Im Berichtsjahr belief sich diese auf 68,5 Tsd. € (–19,8 %). Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

 Download

WERTSCHÖPFUNG DES VOLKSWAGEN KONZERNS

 

 

 

 

Entstehung in Mio. €

 

2009

 

 

 

2008

 

 

Umsatzerlöse

 

105.187

 

 

 

113.808

 

 

Sonstige Erträge

 

9.401

 

 

 

9.992

 

 

Materialaufwand

 

–67.925

 

 

 

–75.954

 

 

Abschreibungen

 

–8.877

 

 

 

–8.438

 

 

Sonstige Vorleistungen

 

–15.767

 

 

 

–12.554

 

 

Wertschöpfung

 

22.019

 

 

 

26.854

 

 

 Download

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verteilung in Mio. €

 

2009

 

%

 

2008

 

%

an Aktionäre (Dividende)

 

647

 

2,9

 

779

 

2,9

an Mitarbeiter (Löhne, Gehälter, Soziales)

 

16.027

 

72,8

 

15.784

 

58,8

an den Staat (Steuern, Abgaben)

 

1.152

 

5,2

 

2.503

 

9,3

an Kreditgeber (Zinsaufwand)

 

3.928

 

17,8

 

3.879

 

14,4

an das Unternehmen (Rücklagen)

 

265

 

1,2

 

3.909

 

14,6

Wertschöpfung

 

22.019

 

100,0

 

26.854

 

100,0

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.