Umweltmanagement im Konzern


Umweltorientierte Unternehmensführung ist eine der Grundlagen unserer Unternehmenskultur. Nur wer soziale, ökonomische und ökologische Aspekte berücksichtigt, kann nachhaltig wirtschaften, umweltgerecht handeln und Beschäftigung sichern. Dies spiegelt sich auch in der Umweltpolitik von Volkswagen wider, die im Wesentlichen auf zwei Säulen ruht. Zum einen verfolgen wir die kontinuierliche Verbesserung der Umweltverträglichkeit unserer Produkte über deren gesamten Lebenszyklus. Zum anderen streben wir an, die Beanspruchung natürlicher Ressourcen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte zu verringern. Hierzu haben wir uns als weltweit tätiges Unternehmen verpflichtet und in unseren Umweltgrundsätzen interne Vorgaben für unsere Produkte und deren Fertigung festgeschrieben.

UMWELTPOLITIK
des Volkswagen Konzerns
Umweltpolitik (Grafik)

Wir integrieren den Umweltschutz verstärkt in unsere Prozesse, um den Einsatz von nachgeschalteten Reinigungsanlagen künftig zwar nicht überflüssig zu machen, ihn aber immer weiter zu verringern. Seit 1995 beteiligt sich Volkswagen an seinen deutschen Standorten freiwillig am Öko-Audit-Verfahren der Europäischen Union und weltweit am Umweltzertifizierungsverfahren gemäß der internationalen Norm ISO 14001. In regelmäßigen internen und externen Umweltaudits werden alle Umweltmanagementsysteme ständig überprüft und optimiert. Alle Standorte sind unter Beachtung konzernweit einheitlicher Mindeststandards zur eigenverantwortlichen Festlegung von Umweltzielen und Programmen und zur ständigen Verbesserung der Umweltleistung verpflichtet. Darüber hinaus führen wir an unseren Standorten außerhalb von Europa zusätzlich Regionalkonferenzen durch und stellen mit den in Workshops erarbeiteten Umweltaktionsplänen ein einheitlich hohes Niveau im betrieblichen Umweltschutz sicher.

Nach oben
Deutsch | English
Download Manager
Sammeln Sie Dateien zum gemeinsamen Download.
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.